HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Job 11

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42]

11:1 Da antwortete Zophar von Naema und sprach:

11:2 Wenn einer lang geredet, muß er nicht auch hören? Muß denn ein Schwätzer immer recht haben?

11:3 Müssen die Leute zu deinem eitlen Geschwätz schweigen, daß du spottest und niemand dich beschäme?

11:4 Du sprichst: Meine Rede ist rein, und lauter bin ich vor deinen Augen.

11:5 Ach, daß Gott mit dir redete und täte seine Lippen auf

11:6 und zeigte dir die heimliche Weisheit! Denn er hätte noch wohl mehr an dir zu tun, auf daß du wissest, daß er deiner Sünden nicht aller gedenkt.

11:7 Meinst du, daß du wissest, was Gott weiß, und wollest es so vollkommen treffen wie der Allmächtige?

11:8 Es ist höher denn der Himmel; was willst du tun? tiefer denn die Hölle; was kannst du wissen?

11:9 länger denn die Erde und breiter denn das Meer.

11:10 So er daherfährt und gefangen legt und Gericht hält, wer will's ihm wehren?

11:11 Denn er kennt die losen Leute, er sieht die Untugend, und sollte es nicht merken?

11:12 Ein unnützer Mann bläht sich, und ein geborener Mensch will sein wie ein junges Wild.

11:13 Wenn du dein Herz richtetest und deine Hände zu ihm ausbreitetest;

11:14 wenn du die Untugend, die in deiner Hand ist, fern von dir tätest, daß in deiner Hütte kein Unrecht bliebe:

11:15 so möchtest du dein Antlitz aufheben ohne Tadel und würdest fest sein und dich nicht fürchten.

11:16 Dann würdest du der Mühsal vergessen und so wenig gedenken als des Wassers, das vorübergeht;

11:17 und die Zeit deines Lebens würde aufgehen wie der Mittag, und das Finstere würde ein lichter Morgen werden;

11:18 und dürftest dich dessen trösten, daß Hoffnung da sei; würdest dich umsehen und in Sicherheit schlafen legen;

11:19 würdest ruhen, und niemand würde dich aufschrecken; und viele würden vor dir flehen.

11:20 Aber die Augen der Gottlosen werden verschmachten, und sie werden nicht entrinnen können; denn Hoffnung wird ihrer Seele fehlen.

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase