HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Job 12

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42]

12:1 Da antwortete Hiob und sprach:

12:2 Ja, ihr seid die Leute, mit euch wird die Weisheit sterben!

12:3 Ich habe so wohl ein Herz als ihr und bin nicht geringer denn ihr; und wer ist, der solches nicht wisse?

12:4 Ich muß von meinem Nächsten verlacht sein, der ich Gott anrief, und er erhörte mich. Der Gerechte und Fromme muß verlacht sein

12:5 und ist ein verachtet Lichtlein vor den Gedanken der Stolzen, steht aber, daß sie sich daran ärgern.

12:6 Der Verstörer Hütten haben die Fülle, und Ruhe haben, die wider Gott toben, die ihren Gott in der Faust führen.

12:7 Frage doch das Vieh, das wird dich's lehren und die Vögel unter dem Himmel, die werden dir's sagen;

12:8 oder rede mit der Erde, die wird dich's lehren, und die Fische im Meer werden dir's erzählen.

12:9 Wer erkennte nicht an dem allem, daß des HERRN Hand solches gemacht hat?

12:10 daß in seiner Hand ist die Seele alles dessen, was da lebt, und der Geist des Fleisches aller Menschen?

12:11 Prüft nicht das Ohr die Rede? und der Mund schmeckt die Speise?

12:12 Ja, "bei den Großvätern ist die Weisheit, und der Verstand bei den Alten".

12:13 Bei ihm ist Weisheit und Gewalt, Rat und Verstand.

12:14 Siehe, wenn er zerbricht, so hilft kein Bauen; wenn er jemand einschließt, kann niemand aufmachen.

12:15 Siehe, wenn er das Wasser verschließt, so wird alles dürr; und wenn er's ausläßt, so kehrt es das Land um.

12:16 Er ist stark und führt es aus. Sein ist, der da irrt und der da verführt.

12:17 Er führt die Klugen wie einen Raub und macht die Richter toll.

12:18 Er löst auf der Könige Zwang und bindet mit einem Gurt ihre Lenden.

12:19 Er führt die Priester wie einen Raub und bringt zu Fall die Festen.

12:20 Er entzieht die Sprache den Bewährten und nimmt weg den Verstand der Alten.

12:21 Er schüttet Verachtung auf die Fürsten und macht den Gürtel der Gewaltigen los.

12:22 Er öffnet die finsteren Gründe und bringt heraus das Dunkel an das Licht.

12:23 Er macht etliche zu großem Volk und bringt sie wieder um. Er breitet ein Volk aus und treibt es wieder weg.

12:24 Er nimmt weg den Mut der Obersten des Volkes im Lande und macht sie irre auf einem Umwege, da kein Weg ist,

12:25 daß sie in Finsternis tappen ohne Licht; und macht sie irre wie die Trunkenen.

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase