HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Psalm 102

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150]

102:1 (Ein Gebet des Elenden, so er betrübt ist und seine Klage vor dem HERRN ausschüttet.) HERR, höre mein Gebet und laß mein Schreien zu dir kommen!

102:2 Verbirg dein Antlitz nicht vor mir in der Not, neige deine Ohren zu mir; wenn ich dich anrufe, so erhöre mich bald!

102:3 Denn meine Tage sind vergangen wie ein Rauch, und meine Gebeine sind verbrannt wie ein Brand.

102:4 Mein Herz ist geschlagen und verdorrt wie Gras, daß ich auch vergesse, mein Brot zu essen.

102:5 Mein Gebein klebt an meinem Fleisch vor Heulen und Seufzen.

102:6 Ich bin wie eine Rohrdommel in der Wüste; ich bin gleich wie ein Käuzlein in den verstörten Stätten.

102:7 Ich wache und bin wie ein einsamer Vogel auf dem Dache.

102:8 Täglich schmähen mich meine Feinde; und die mich verspotten, schwören bei mir.

102:9 Denn ich esse Asche wie Brot und mische meinen Trank mit Weinen

102:10 vor deinem Drohen und Zorn, daß du mich aufgehoben und zu Boden gestoßen hast.

102:11 Meine Tage sind dahin wie Schatten, und ich verdorre wie Gras.

102:12 Du aber, HERR, bleibst ewiglich und dein Gedächtnis für und für.

102:13 Du wollest dich aufmachen und über Zion erbarmen; denn es ist Zeit, daß du ihr gnädig seist, und die Stunde ist gekommen.

102:14 Denn deine Knechte wollten gerne, daß sie gebaut würde, und sähen gerne, daß ihre Steine und Kalk zugerichtet würden,

102:15 daß die Heiden den Namen des HERRN fürchten und alle Könige auf Erden dein Ehre,

102:16 daß der HERR Zion baut und erscheint in seiner Ehre.

102:17 Er wendet sich zum Gebet der Verlassenen und verschmäht ihr Gebet nicht.

102:18 Das werde geschrieben auf die Nachkommen; und das Volk, das geschaffen soll werden, wird den HERRN loben.

102:19 Denn er schaut von seiner heiligen Höhe, und der HERR sieht vom Himmel auf die Erde,

102:20 daß er das Seufzen des Gefangenen höre und losmache die Kinder des Todes,

102:21 auf daß sie zu Zion predigen den Namen des HERRN und sein Lob zu Jerusalem,

102:22 wenn die Völker zusammenkommen und die Königreiche, dem HERRN zu dienen.

102:23 Er demütigt auf dem Wege meine Kraft; er verkürzt meine Tage.

102:24 Ich sage: Mein Gott, nimm mich nicht weg in der Hälfte meiner Tage! Deine Jahre währen für und für.

102:25 Du hast vormals die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk.

102:26 Sie werden vergehen, aber du bleibest. Sie werden veralten wie ein Gewand; sie werden verwandelt wie ein Kleid, wenn du sie verwandeln wirst.

102:27 Du aber bleibest, wie du bist, und deine Jahre nehmen kein Ende.

102:28 Die Kinder deiner Knechte werden bleiben, und ihr Same wird vor dir gedeihen.

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase