HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Psalm 104

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150]

104:1 Lobe den HERRN, meine Seele! HERR, mein Gott, du bist sehr herrlich; du bist schön und prächtig geschmückt.

104:2 Licht ist dein Kleid, das du anhast; du breitest aus den Himmel wie einen Teppich;

104:3 Du wölbest es oben mit Wasser; du fährst auf den Wolken wie auf einem Wagen und gehst auf den Fittichen des Windes;

104:4 der du machst Winde zu deinen Engeln und zu deinen Dienern Feuerflammen;

104:5 der du das Erdreich gegründet hast auf seinem Boden, daß es bleibt immer und ewiglich.

104:6 Mit der Tiefe deckst du es wie mit einem Kleide, und Wasser standen über den Bergen.

104:7 Aber von deinem Schelten flohen sie, von deinem Donner fuhren sie dahin.

104:8 Die Berge gingen hoch hervor, und die Täler setzten sich herunter zum Ort, den du ihnen gegründet hast.

104:9 Du hast eine Grenze gesetzt, darüber kommen sie nicht und dürfen nicht wiederum das Erdreich bedecken.

104:10 Du läßt Brunnen quellen in den Gründen, daß die Wasser zwischen den Bergen hinfließen,

104:11 daß alle Tiere auf dem Felde trinken und das Wild seinen Durst lösche.

104:12 An denselben sitzen die Vögel des Himmels und singen unter den Zweigen.

104:13 Du feuchtest die Berge von obenher; du machst das Land voll Früchte, die du schaffest;

104:14 du lässest Gras wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz den Menschen, daß du Brot aus der Erde bringest,

104:15 und daß der Wein erfreue des Menschen Herz, daß seine Gestalt schön werde vom Öl und das Brot des Menschen Herz stärke;

104:16 daß die Bäume des HERRN voll Saft stehen, die Zedern Libanons, die er gepflanzt hat.

104:17 Daselbst nisten die Vögel, und die Reiher wohnen auf den Tannen.

104:18 Die hohen Berge sind der Gemsen Zuflucht, und die Steinklüfte der Kaninchen.

104:19 Du hast den Mond gemacht, das Jahr darnach zu teilen; die Sonne weiß ihren Niedergang.

104:20 Du machst Finsternis, daß es Nacht wird; da regen sich alle wilden Tiere,

104:21 die jungen Löwen, die da brüllen nach dem Raub und ihre Speise suchen von Gott.

104:22 Wenn aber die Sonne aufgeht, heben sie sich davon und legen sich in ihre Höhlen.

104:23 So geht dann der Mensch aus an seine Arbeit und an sein Ackerwerk bis an den Abend.

104:24 HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weislich geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

104:25 Das Meer, das so groß und weit ist, da wimmelt's ohne Zahl, große und kleine Tiere.

104:26 Daselbst gehen die Schiffe; da sind Walfische, die du gemacht hast, daß sie darin spielen.

104:27 Es wartet alles auf dich, daß du ihnen Speise gebest zu seiner Zeit.

104:28 Wenn du ihnen gibst, so sammeln sie; wenn du deine Hand auftust, so werden sie mit Gut gesättigt.

104:29 Verbirgst du dein Angesicht, so erschrecken sie; du nimmst weg ihren Odem, so vergehen sie und werden wieder zu Staub.

104:30 Du lässest aus deinen Odem, so werden sie geschaffen, und du erneuest die Gestalt der Erde.

104:31 Die Ehre des HERRN ist ewig; der HERR hat Wohlgefallen an seinen Werken.

104:32 Er schaut die Erde an, so bebt sie; er rührt die Berge an, so rauchen sie.

104:33 Ich will dem HERRN singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin.

104:34 Meine Rede müsse ihm wohl gefallen. Ich freue mich des HERRN.

104:35 Der Sünder müsse ein Ende werden auf Erden, und die Gottlosen nicht mehr sein. Lobe den HERRN, meine Seele! Halleluja!

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase