HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Sprueche 14

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31]

14:1 Durch weise Weiber wird das Haus erbaut; eine Närrin aber zerbricht's mit ihrem Tun.

14:2 Wer den HERRN fürchtet, der wandelt auf rechter Bahn; wer ihn aber verachtet, der geht auf Abwegen.

14:3 Narren reden tyrannisch; aber die Weisen bewahren ihren Mund.

14:4 Wo nicht Ochsen sind, da ist die Krippe rein; aber wo der Ochse geschäftig ist, da ist viel Einkommen.

14:5 Ein treuer Zeuge lügt nicht; aber ein Falscher Zeuge redet frech Lügen.

14:6 Der Spötter sucht Weisheit, und findet sie nicht; aber dem Verständigen ist die Erkenntnis leicht.

14:7 Gehe von dem Narren; denn du lernst nichts von ihm.

14:8 Das ist des Klugen Weisheit, daß er auf seinen Weg merkt; aber der Narren Torheit ist eitel Trug.

14:9 Die Narren treiben das Gespött mit der Sünde; aber die Frommen haben Lust an den Frommen.

14:10 Das Herz kennt sein eigen Leid, und in seine Freude kann sich kein Fremder mengen.

14:11 Das Haus der Gottlosen wird vertilgt; aber die Hütte der Frommen wird grünen.

14:12 Es gefällt manchem ein Weg wohl; aber endlich bringt er ihn zum Tode.

14:13 Auch beim Lachen kann das Herz trauern, und nach der Freude kommt Leid.

14:14 Einem losen Menschen wird's gehen wie er handelt; aber ein Frommer wird über ihn sein.

14:15 Ein Unverständiger glaubt alles; aber ein Kluger merkt auf seinen Gang.

14:16 Ein Weiser fürchtet sich und meidet das Arge; ein Narr aber fährt trotzig hindurch.

14:17 Ein Ungeduldiger handelt töricht; aber ein Bedächtiger haßt es.

14:18 Die Unverständigen erben Narrheit; aber es ist der Klugen Krone, vorsichtig handeln.

14:19 Die Bösen müssen sich bücken vor dem Guten und die Gottlosen in den Toren des Gerechten.

14:20 Einen Armen hassen auch seine Nächsten; aber die Reichen haben viele Freunde.

14:21 Der Sünder verachtet seinen Nächsten; aber wohl dem, der sich der Elenden erbarmt!

14:22 Die mit bösen Ränken umgehen, werden fehlgehen; die aber Gutes denken, denen wird Treue und Güte widerfahren.

14:23 Wo man arbeitet, da ist genug; wo man aber mit Worten umgeht, da ist Mangel.

14:24 Den Weisen ist ihr Reichtum eine Krone; aber die Torheit der Narren bleibt Torheit.

14:25 Ein treuer Zeuge errettet das Leben; aber ein falscher Zeuge betrügt.

14:26 Wer den HERRN fürchtet, der hat eine sichere Festung, und seine Kinder werden auch beschirmt.

14:27 Die Furcht des HERRN ist eine Quelle des Lebens, daß man meide die Stricke des Todes.

14:28 Wo ein König viel Volks hat, das ist seine Herrlichkeit; wo aber wenig Volks ist, das macht einen Herrn blöde.

14:29 Wer geduldig ist, der ist weise; wer aber ungeduldig ist, der offenbart seine Torheit.

14:30 Ein gütiges Herz ist des Leibes Leben; aber Neid ist Eiter in den Gebeinen.

14:31 Wer dem Geringen Gewalt tut, der lästert desselben Schöpfer; aber wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott.

14:32 Der Gottlose besteht nicht in seinem Unglück; aber der Gerechte ist auch in seinem Tod getrost.

14:33 Im Herzen des Verständigen ruht Weisheit, und wird offenbar unter den Narren.

14:34 Gerechtigkeit erhöhet ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben.

14:35 Ein kluger Knecht gefällt dem König wohl; aber einem schändlichen Knecht ist er feind.

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase