HOME | TELL A FRIEND | WHAT'S NEW | DOWNLOAD | MAILING LIST | FAQ | ADD URL | ADD ON
 
BibleDatabase

BibleDatabase - FREE Bibles

BibleDatabase

German Luther

 

Sprueche 29

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31]

29:1 Wer wider die Strafe halsstarrig ist, der wird plötzlich verderben ohne alle Hilfe.

29:2 Wenn der Gerechten viel sind, freut sich das Volk; wenn aber der Gottlose herrscht, seufzt das Volk.

29:3 Wer Weisheit liebt, erfreut seinen Vater; wer aber mit Huren umgeht, kommt um sein Gut.

29:4 Ein König richtet das Land auf durchs Recht; ein geiziger aber verderbt es.

29:5 Wer mit seinem Nächsten heuchelt, der breitet ein Netz aus für seine Tritte.

29:6 Wenn ein Böser sündigt, verstrickt er sich selbst; aber ein Gerechter freut sich und hat Wonne.

29:7 Der Gerechte erkennt die Sache der Armen; der Gottlose achtet keine Vernunft.

29:8 Die Spötter bringen frech eine Stadt in Aufruhr; aber die Weisen stillen den Zorn.

29:9 Wenn ein Weiser mit einem Narren zu rechten kommt, er zürne oder lache, so hat er nicht Ruhe.

29:10 Die Blutgierigen hassen den Frommen; aber die Gerechten suchen sein Heil.

29:11 Ein Narr schüttet seinen Geist ganz aus; aber ein Weiser hält an sich.

29:12 Ein Herr, der zu Lügen Lust hat, des Diener sind alle gottlos.

29:13 Arme und Reiche begegnen einander: beider Augen erleuchtet der HERR.

29:14 Ein König, der die Armen treulich richtet, des Thron wird ewig bestehen.

29:15 Rute und Strafe gibt Weisheit; aber ein Knabe, sich selbst überlassen, macht seiner Mutter Schande.

29:16 Wo viele Gottlose sind, da sind viel Sünden; aber die Gerechten werden ihren Fall erleben.

29:17 Züchtige deinen Sohn, so wird er dich ergötzen und wird deiner Seele sanft tun.

29:18 Wo keine Weissagung ist, wird das Volk wild und wüst; wohl aber dem, der das Gesetz handhabt!

29:19 Ein Knecht läßt sich mit Worten nicht züchtigen; denn ob er sie gleich versteht, nimmt er sich's doch nicht an.

29:20 Siehst du einen, der schnell ist zu reden, da ist am Narren mehr Hoffnung denn an ihm.

29:21 Wenn ein Knecht von Jugend auf zärtlich gehalten wird, so will er darnach ein Junker sein.

29:22 Ein zorniger Mann richtet Hader an, und ein Grimmiger tut viel Sünde.

29:23 Die Hoffart des Menschen wird ihn stürzen; aber der Demütige wird Ehre empfangen.

29:24 Wer mit Dieben teilhat, den Fluch aussprechen hört, und sagt's nicht an, der haßt sein Leben.

29:25 Vor Menschen sich scheuen bringt zu Fall; wer sich aber auf den HERRN verläßt, wird beschützt.

29:26 Viele suchen das Angesicht eines Fürsten; aber eines jeglichen Gericht kommt vom HERRN.

29:27 Ein ungerechter Mann ist dem Gerechten ein Greuel; und wer rechtes Weges ist, der ist des Gottlosen Greuel.

 

Created with FREE HTMLCompiler by BibleDatabase